Meine Ausrichtung für 2015

Hervorgehoben

Sind gute Vorsätze out?

Ausrichtung 2015

Wieder ein Jahr rum, denke ich mir. Bei den meisten meiner Klienten stehen erste Termine an, die eng mit der Ausrichtung für das neue Jahr verknüpft sind. Dies erinnert mich daran, mir meine eigene Ausrichtung klar zu machen, den Kurs für das neue Jahr anzulegen. Ich möchte meine Ausrichtung für das neue Jahr mit Ihnen teilen. Weiterlesen

Wie manche Menschen wirklichen Wandel verhindern.

Hervorgehoben

Gedanken zu beliebten Ausflüchten – Teil 1 von ∞.

Car queue in the bad traffic road

Weiter so oder anders? – © chat9780 – Fotolia.com

Viele Menschen behaupten, etwas ändern zu wollen. Dies vermute ich zumindest hinter ihren Schilderungen von Situationen, die ihnen nicht gefallen. Sie beklagen sich gelegentlich, sind mit sich und der Welt nicht zufrieden. Ich erlebe dies sowohl im privaten Umfeld wie im Beruf – von mitarbeitenden und führenden Personen, von Eignern und Chefs. Gelegentlich spiegeln sie gleichzeitig ihre eigenen Verhinderer wider, die einer Veränderung entgegen wirken. Hier drei Beispiele von vielen. Weiterlesen

Sind Verkäufer wirklich schlechter geworden?

Hervorgehoben

Gedanken zu Einkauf und Verkauf von Tom Müller

Kooperation zwischen Einkauf und Verkauf? ~ © Brian Jackson - Fotolia.com

Kooperation zwischen Einkauf und Verkauf? ~ © Brian Jackson – Fotolia.com

Die österreichischen Blogger Bachinger und Hernady zitieren ›Harvard Business Manager‹ in ihrem aktuellen Beitrag ›Menschen im Vertrieb‹: Die Unzufriedenheit von Einkäufern mit den Gesprächspartnern ihrer Zulieferer sei von 18 % im Jahr 2004 auf 45 % gestiegen – laut einer aktuellen Studie. Wie sooft werden Trainingsmaßnahmen zur Abhilfe empfohlen. Diese sind für mich jedoch nur eine Zutat zu einem Erfolgsrezept für erfolgreichen Verkauf und zufriedene Kunden. Weiterlesen

Hommage an den Mittelstand

Hervorgehoben

Wie oft haben Sie schon gehört, dass der Mittelstand der Motor der deutschen Wirtschaft sei? Das zeigt seine Bedeutung. Doch was ist der Motor des Mittelstands? Meiner Meinung nach, sind es oft gleiche Zutaten, die zum Erfolg führten. Weiterlesen

Neues Jahr, neues Glück

Hervorgehoben

Bring me to life

Müllers Meinung: Gute Vorsätze einfach umgesetzt

Wie kommt es wohl, dass wir uns immer noch zum Jahreswechsel etwas vornehmen? Jeder andere Tag wäre doch auch passend – manchmal sogar besser geeignet. Unsere Vorsätze sind eine Reaktion auf Unzufriedenheit. Das soll sich also ändern. Kennen Sie die beiden Schweinehunde im inneren Team, die an die Leine zu legen sind, damit Veränderungen einfach gelingen – damit Vorsätze zur Wirklichkeit werden? Wer nur kokettieren möchte mit seinen Vorsätzen, kann sich das Weiterlesen sparen!

Weiterlesen

Workaholic sprachlos am Feuernotruf

Stressed businessman

Wir tollen Hechte können uns drehen und wenden wie wir wollen. Ich meine, wir Helden in Freiberuf und Wirtschaft, die Tag und Nacht einsatzbereit sind – die wir unseren Mann stehen, das Smartphone griffbreit im Holster. Wir sind ein Auslaufmodell, wenn wir so weitermachen. Wir werden verblöden, verstummen – zuletzt tumb in einer Ecke des Büros sitzen, nicht mehr in der Lage, Hilfe zu rufen, unseren totalen Ausbrand abzuwenden.

Eine Studie des Finnischen Instituts für berufliche Gesundheit belegt die Folge von Überstunden: ›Der Wortschatz sinkt und ebenso die Intelligenz.‹ Da haben wir’s: Zu viel Arbeit macht nicht nur krank, sondern auch blöd und stumm. Und jetzt? Weiterlesen

Missbrauch und Wirtschaft

Kennen Sie das? Sie recherchieren, welches das für Sie geeignete Produkt ist. Dazu besuchen Sie etliche Webseiten und machen sich schlau. Zum Schluss vergleichen Sie die Preise und kaufen dort, wo es für sie am günstigsten ist. Als Unternehmende kennen Sie das sicher auch: Sie unterbreiten einem Kunden ein detailliertes Angebot. Der Kunde geht mit diesem Angebot auf die Reise, holt Gegenangebote ein. Am Ende kauft der Kunde dort, wo es für ihn am günstigsten ist – oder verhandelt ihr Angebot nach. Ist das fair, unfair oder gar Missbrauch – wie es ein junger Makler formulierte? Weiterlesen

Weniger Details, mehr Freude

Skulptur von Bernhard Hoetger (1874-1949) in WorpswedeJe mehr ich mich in Details verstricke, je mehr ich im Maschinenraum unter Deck bin, desto weniger bin ich auf der Brücke, steuere und kontrolliere meinen Kurs. Das heißt: Ich sollte meine persönlichen Ressource (Lebens-)Zeit stets und zuallererst im Blick haben – auch und gerade, wenn es um das Lebenselixier ›Freude‹ geht.

Meiner Meinung nach, liegt die Verantwortung für meine oder die unternehmerische Freude mehr bei mir und weniger in den Details, die im auslösenden Blogbeitrag eines Kollegen beschrieben werden.

Weiterlesen